Kopf Schmerz Freiheits Kurs

Ich biete die in meinem Buch beschriebenen Übungen aus dem Bereich der Entspannungstechnik, Faszien-Dehnung, Visualisierung, Yoga und Akupressur zur Selbshilfe bei Kopfschmerz und zu dessen Vorbeugung an.2017-06-13 09.43.01

Mittwoch, den 12. Juni 2019
19.00 bis 20.30 h

Kosten: 20 €
Buch an diesem Abend für 8 erhältlich
(Wert 12€, nur für reguläre Kursteilnehmer)
Wiederholer nur 15 €!

Bitte bequeme Kleidung und Yogamatte oder Decke mitbringen.

Praxis für GesundheitsCoaching
Zündterstraße 20 A
80689 München
089 51513701

 

Glück ist reine Übungssache

Wir haben unser Glück weitestgehend in der Hand, denn unser 20170222_164529Gehirn, in dessen Belohnungszentrum das Glücksgefühl entsteht, ist formbar. Durch wiederholtes Tun und Fühlen können wir unsere Glücksfähigkeit deutlich verbessern. Da liegt es nahe, dass wir Dinge tun, die ein Wohlgefühl auslösen.Glück ist reine Übungssache.

Was macht uns nun glücklich?

  • Bewegung an der frischen Luft
  • Naturerlebnisse
  • Entspannung
  • etwas Sinnvolles tun, z.B. jemandem helfen, etwas lang aufgeschobenes endlich erledigen
  • in Beziehung mit sich und anderen Menschen sein
  • sinnlich sein, bewusst genießen
  • dankbar sein für die schönen Dinge im eigenen Leben

Um sich und sein Gehirn auf diese positiven Erlebniss zu programmieren, kann man folgendes ausprobieren:

  • Für eine bestimmte Zeit bewusst alles wahrnehmen, das man tut, z.B. die Berührung des Bodens mit den Füßen, wenn man aufsteht, den ersten Atemzug, den man nach dem morgendlichen Strecken tut,
  • einen bestimmten Zeitpunkt festlegen, an dem man ganz in dem jetzigen Moment ist, z.B. bei der ersten Tasse Kaffee oder Tee am Morgen oder in der Mittagspause, wenn man sich für fünf Minuten einschließen und ungestört sein kann,
  • am Abend zehn Dinge aufschreiben, für die man an diesem Tag dankbar ist oder am Sonntag einen Wochenrückblick verfassen,
  • das wichtigste jedoch ist: Wer das Gute ausdauernd sucht, der findet es auch. Für Fortgeschrittene heißt es dann: Wer findet, der findet (serendipidy). In der hawaiianischen Lehre heißt es: Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wer sich auf das Gute konzentriert, der findet es sicher!
  • Zu guter Letzt kommt noch die Akzeptanz ins Spiel, wenn es mal nicht so läuft, wie man es sich vorstellt.Wenn man ändert, was man ändern kann und akzeptiert, was man nicht ändern kann, kann man immer noch das beste aus der Situation machen.

Auf diese Weise kann man Glückfähigkeit üben und sein Gehirn bei der entsprechenden Ausdauer dauerhaft verändern. Viel Spaß beim Finden des Glücks!

Nach einem Interview von Dr.Tobias Esch frei zusammen gefasst.

Let it flow – Wenn die Leber fit ist, läuft alles!

Schnupperkurs am 27. Oktober 19.30 bis ca. 20.30h

Die Leber veranlasst den reibungslosen Fluss der Energie im Einklang mit dem Leben.

20160910_190843a

Die Leberenergie, im Sinne der Chinesischen Medizin, bewegt die Lebensenergie im Körper. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass die Leberenergie selber fließt und nicht aufgestaut ist. Sie mag keine Enge, keinen Zwang und möchte nicht bevormundet werden. Die Leber will frei sein!

Gesundheitlich bedeutet dies: Durch Wut, Groll, Frust oder ungeeignete Ernährung (z.B. zu viel tierisches oder stark erhitztes Fett) aufgestaute Leberenergie kann folgende Symptome hervorrufen:

  • Kopfschmerz, Migräne
  • Gelenkschmerzen, Nacken- und Rückenverspannungen
  • Menstruations– oder Wechseljahrs-Beschwerden
  • Augenprobleme (stark gerötete Augen, verschwommenes Sehen)
  • plötzlichen Tinnitus oder Hörsturz
  • Schwermetall-, Toxin-, Pilz– und Parasitenbelastung

In meinem ca. einstündigen Schnupperkurs geht es um folgende Themen:

  • Ernährungs – Tipps
  • Anleitung zu taoistischer Leberübung
  • Anleitung zur Akupressur der Leber- und anderer Akupunktur-Punkte
  • Tipps für den Umgang mit Emotionen, insbesondere Wut

Kosten: 15 € anstatt 20 €
Teilnehmerzahl: max. 8

Bitte Decke oder Yogamatte und warme Socken mitbringen.

 

Teilzeitfasten

Fasten bedeutet Verzicht, aber auch einen Schnitt bei den Angewohnheiten, die vielleicht nicht immer so förderlich für uns sind. Man entlastet den Körper und gibt dem Verdauungssystem eine Pause. Unsere Vorfahren hatten, nicht wie wir, immer genügend Nahrung im Angebot. Sie mussten immer wieder fasten. Darauf ist unser Stoffwechsel immer noch eingestelltLanzarote 108.

Wer nun, wie ich, nicht völlig auf Nahrung verzichten möchte, kann sich auf zwei Mahlzeiten am Tag beschränken.
Da ich das Frühstück liebe, habe ich acht Wochen spät gefrühstückt, so gegen 11.00 oder 12.00 h und früh zu Abend gegessen, gegen 17.oo h. Auf diese Weise hatte mein Körper über Nacht mehr als 15 Stunden keine Nahrung und fastete.

Wichtig ist natürlich, dass man frische Dinge wie Obst, z.B. Äpfel, Bananen, Beeren etc. und unbehandelte Salate wie Rucola, Endiviensalat oder Radicchio und viel Gemüse wie Brokkoli, Karotten, Zucchini und Vollkorngetreide zu sich nimmt. Auch Bewegung wie Joggen, Spazieren gehen und Radeln ist natürlich sehr förderlich für das Wohlbefinden.

Das Teilfasten tut unglaublich gut, man fühlt sich leicht und befreit, hat ca. eineinhalb Stunden pro Tag mehr Zeit und nimmt auch noch spielend leicht ab.

Das wunderbare am Teilzeitfasten ist, dass man jederzeit pausieren und wieder beginnen kann. Auch ist es möglich, einmal pro Woche oder nach einem Völlefest einen Teilfasttag einzulegen. Man ist sehr flexibel.

Für mich bestand der größte Gewinn darin, dass ich überhaupt keine Zwischenmahlzeiten wie Kuchen, Süßigkeiten oder Brot zu mir genommen habe. Ich habe sechs Kilogramm Gewicht und sieben Zentimeter Taillenumfang  in acht Wochen abgenommen. Außerdem habe ich mich sehr wohl gefühlt und hatte ich kein Kopfweh mehr, was mir zeigte, dass ich auf Zucker unverträglich mit Kopfweh reagiert habe.

Ob das bei Ihnen auch so ist, lässt sich entweder durch Weglassen und vorsichtiges Wiedereinführen von Nahrungsmitteln oder mit der Diagnosemethode der Allergieelemination NAET mithilfe des kinesiologischen Tests herausfinden.

Ich werde auf jedem Fall bei Bedarf ein, zwei Teilzeitfastentage pro Woche beibehalten, denn dann kann ich auch mal schlemmen ohne an Gewicht zuzunehmen.