Heuschnupfen? Nein danke!

Der Frühling bringt neben herrlichen Blumen auch für manche Menschen lästige Pollen mit sich.

IMG_8717

  • Niesen, Heuschnupfen, Augenjucken
  • Müdigkeit
  • Neurodermitis
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopf-, Rücken- oder Gliederschmerzen

können die Folge sein.

Das muss nicht sein, denn es gibt eine sehr effektive Methode, dem Körper klar zu machen, dass Pollen unschädlich für die Gesundheit sind.

Mit Hilfe der Allergie Elemination nach Nambudripad (NAET) werden sowohl die Organe als auch die Körperenergie des Patienten gesteigert. Dadurch treten die oben genannten Allergiesymptome nicht mehr oder nur noch in sehr abgeschwächter Form auf.

Die Methode setzt sich zusammen aus:

  • kinesiologischem Armtest
  • Akupressur oder Akupunktur
  • einer angenehmen Mobilisation der Wirbel in Anwesenheit des Allergens
  • einer 25-stündigen Karenzzeit (Verzicht auf ein behandeltes Nahrungsmittel)

Es können akut die Pollen ermittelt und behandelt werden, gegen die der Patient allergisch reagiert. Anschließend stärkt sich der Patient in der folgenden Woche selber mit einer angeleiteten Akupressur.

Es empfiehlt sich ebenfalls, Behandlungen von Grundstoffen wie Ei, Kalzium, Vitamine und Zucker zu behandeln. Dadurch wird der Organismus so weit stabilisiert, dass die Allergieneigung stark abnimmt.

Mit dieser Methode können auch Säuglinge und Kleinkinder über ihre Eltern – auf deren Schoß sitzend – behandelt werden.

Mit NAET wird das Immunsystem entlastet und die optimale Funktion des Stoffwechsels wieder hergestellt.

Jede Sitzung bringt Erleichterung, man fühlt sich energievoller und körperlich wohler.

Nach und nach kann man in der Regel alle Nahrungsmittel wieder ohne Einschränkung zu sich nehmen, und Heuschnupfenpatienten können aufatmen.

Werbeanzeigen